Elterninformationen allgemein

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Schulbetrieb

 Sportfest am Samstag, 20.05.2017 von 08.30 - 12.30 Uhr. Brückentag bzw. dafür frei am 26. Mai 2017
(Von der Lehrerkonferenz und vom Elternbeirat im September bzw. Oktober 2016 beschlossen).

 

 

 

Lehrersprechstunden im Schuljahr 2016-17

Hier finden Sie die Sprechstunden der einzelnen Lehrkräfte im Schuljahr 2016-17

Sie treffen alle Lehrkräfte zu ihren Sprechzeiten in der Schule an (Anmeldung im Sekretariat!). Damit das Gespräch erfolgreich zum Nutzen Ihres Kindes geführt werden kann, melden Sie Ihr Kommen bitte vorher bei der jeweiligen Lehrkraft an!

Klassenlehrkräfte    
Frau Bengel Klassenleitung 1/2a  Dienstag, 10.10 - 10.55 Uhr
Frau Erben
Klassenleitung 1/2b  Donnerstag, 09.25-10.10 Uhr
Frau Klein Klassenleitung 3a  Mittwoch, 11.10 - 11.55 Uhr
Frau Weiß
Klassenleitung 4a  Montag, 09.25 – 10.10 Uhr
Frau Hofer-Lahmann Klassenleitung 5a Dienstag, 13.15 - 14.00 Uhr
Frau Leitel
Klassenleitung 6a  Donnerstag, 10.10 - 10.55 Uhr
Herrr Arndt
Klassenleitung 7a  Mittwoch, 09.25 - 10.10 Uhr
Frau Aydogan
Klassenleitung 8a  Freitag, 08.25 - 09.10 Uhr
Herr Schimscha
Klassenleitung 9a  Montag, 09.25 - 10.10 Uhr
     
     
Fachlehrkräfte:    
Herr Forster Ethik, Musik Donnerstag, 09.25 - 10.10 Uhr
Frau Schmidt Technik, n.V.
Frau Blank ev. Religion n.V.
Frau Grulich kath. Religion n.V.
Frau Herderich WTG, Soziales,
n.V.
Frau Blumenstock WTG, Soziales, n.V.
Frau Meier   n.V.
Herr Pyczak  EvRU, E, PCB, Wi, n.V.
Frau Rau Förderunterricht n.V.
Herr Späth ev. Religion n.V.
Herr Specht Musik n.V.
Herr Pfr. Weeske EvRU n.V.
     

 


 

Bitte halten Sie sich daran: Das Befahren des Schulgeländes/Pausehof ist vor und während der Unterrichtszeit nicht gestattet.

                      

19. Notfallplan

Sollte es wider Erwarten einmal nötig sein, unsere Schule zu evakuieren, werden die Schüler von ihren Lehrkräften je nach Aufenthalt im zugeordneten Schulgebäude in das Evangelische Gemeindehaus in Lehrberg in Sicherheit gebracht. Die Klassen werden von den Lehrkräften dort bis zum Abtransport durch Busse oder bis zum Eintreffen der Eltern beaufsichtigt. Grundsätzlich gilt: Abweichungen können durch den Fachunterricht im jeweils anderen Schulgebäude entstehen.

Bitte beachten Sie ebenfalls im Anhang die Schreiben zum Thema Hitzefrei, Zecken und zur Mittagspause für die Grund- und Mittelschule und unterschreiben Sie die Schreiben entsprechend. Kreuzen Sie bitte unten das Feld zum Thema Veröffentlichung im Internet nur an, wenn Sie nicht damit einverstanden sind.

Nun wünsche ich Ihnen und Ihrem Kind/Ihren Kindern ein erfolgreiches und gutes Schuljahr 2015/16 an unserer Schule und freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

                                             

Andreas Pyczak, Schulleiter    

            

Bitte diesen Abschnitt an die Klassenleitung zurückgeben!

Empfangsbestätigung

Den Elternbrief mit Anlagen für das Schuljahr 2015/16 der GS und MS Lehrberg haben wir erhalten.

o          Wir sind gegen die Veröffentlichung von Schulfotos auf der Internetseite der GS und MS Lehrberg, auf denen unser Kind zu erkennen ist. (Bei Zustimmung bitte ankreuzen)

Bei Zeckenbefall:

In letzter Zeit kamen immer wieder Kinder mit Zecken ins Sekretariat. Aus Sicherheitsgründen sollten diese so schnell wie möglich vom Körper entfernt werden. Dazu brauchen wir aber Ihre Zustimmung

Die Lehrkraft bzw. Frau Grimm darf die Zecke entfernen und markiert die Körperstelle, an der die Zecke war. Nach Unterrichtsende gehen Sie mit Ihrem Kind, falls nötig, zum Arzt.

Dem         stimmen wir zu                             stimmen wir nicht zu.

 

Name der Schülerin/des Schülers, Klasse

Datum                                                                Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

 
   
 

                             Grund- und Mittelschule Lehrberg

                                            

                                             Schulweg 5

                                             91611 Lehrberg

                                             Tel: 09820 919880             e-mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                            Fax: 09820 9198811           Webseite: www.vs-lehrberg.de

 

 
 
14.10.2015
 

 

Hitzefrei nach § 26 (4) VSO und evtl. kurzfristiger Stundenausfall wegen Krankheit

 

Liebe Eltern,

in den Sommermonaten muss damit gerechnet werden, dass auf Grund hoher Temperaturen und der Baustruktur unseres Schulhauses die Schüler hitzefrei bekommen. Wir beenden in diesen Fällen den Unterricht um 10:55 Uhr. Auch in Krankheitsfällen von Lehrkräften kann es zu Unterrichtsausfällen kommen. Wenn möglich versuchen wir dies zu vermeiden, aber manchmal lässt es sich leider nicht umgehen.

Da wir nicht davon ausgehen können, dass um diese Zeit die Aufsichtspflicht bereits von allen Eltern wahrgenommen werden kann, bitten wir Sie um eine entsprechende Mitteilung. Die Schüler werden dann in der Schule bis zum regulären Unterrichtsende von Lehrkräften der Schule beaufsichtigt.

Mit freundlichen Grüßen

____________________
Andreas Pyczak, Schulleiter

(Bitte diesen Abschnitt an die Klassenleitung zurückgeben!

 

Bei hitzefrei oder krankheitsbedingtem Unterrichtsende ab 10:55 Uhr kann

 

 

mein/e Sohn/Tochter,                                                                                                    Klasse

___ heimgehen bzw. zu Freunden oder Verwandten gehen
___ nicht heimgehen und wartet im Bistro auf den Bus(ohne Aufsicht)
___
geht in die Mittagsbetreuung (sofern gebucht!)
_____ ins offene Ganztagesangebot (sofern gebucht!)
___ muss beaufsichtigt werden

 

 

Datum, Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

 

 

 

Interessante Links für Eltern - Schüler - und Lehrkräfte:

 

Interessante Links für Schülerinnen und Schüler:

 

Interessante Links für Schülerinnen und Schüler:
• Informationen zum Übertritt oder Schulartwechsel:
http://www.km.bayern.de/schueler/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html


• Hilfestellung und Kontakte bei schulischen oder persönlichen Problemen:

 http://www.km.bayern.de/schueler/was-tun-bei.html

 

Wichtige Informationen auf dem Weg zum Abitur:
http://www.gymnasiale-oberstufe.bayern.de/

Interessante Links für Eltern:

 

• Festlegungen zur Arbeit des Elternbeirats:

 

http://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-mehr/elternbeirat.html

 

• Das bayerische Schulsystem im Überblick:

http://www.km.bayern.de/eltern/schularten.html

 

• Informationen zur Vereinbarkeit von Schule und Beruf:

 http://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-familie.html

 

• Rechte und Pflichten der Eltern gegenüber der Schule:

 

http://www.km.bayern.de/eltern/was-tun-bei/rechte-und-pflichten.html

 

 

Gleichermaßen hilfreich für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern ist der

 

interaktive Bildungswegplaner:

 

• http://www.mein-bildungsweg.de

 

Interessante Links für Lehrkräfte:

 

•Informationen zum Dienst- und Beschäftigungsverhältnis und wichtige Formulare:

 

http://www.km.bayern.de/lehrer/dienst-undbeschaeftigungsverhaeltnis.html

 

• Freie Stellen und Einstellungsmöglichkeiten:

http://www.km.bayern.de/lehrer/stellen.html

• Aktuelle Wettbewerbe: http://www.km.bayern.de/lehrer/unterrichtund-schulleben/wettbewerbe.html

 

 

 

Beurlaubung vom Unterricht

Die Bekanntmachung der Ferienordnung soll den Erziehungsberechtigten eine langfristige Planung des Urlaubs ermöglichen. Gesuche um Verlängerung der Ferien können nach geltendem Schulrecht nur in äußerst seltenen und begründeten Ausnahmefällen (z.B. termingebundene Erholungsverschickungen auf Anraten des Amtsarztes) genehmigt werden. Diese Beurlaubung in besonders dringenden Ausnahmefällen kann nur auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten erteilt werden. Reise- oder Urlaubstermine der Erziehungsberechtigten gelten grundsätzlich nicht als wichtiger persönlicher Grund, um Schülern eine weitere Beurlaubung zu ermöglichen. Rechtliche und versicherungstechnische Konsequenzen wegen vorsätzlichem Fernbleiben vom Unterricht tragen alleine die Erziehungsberechtigten.

 

Lehrmittelfreie Schulbücher

Ihr Kind bekam zum Schuljahresbeginn wieder die entsprechenden Unterrichtsbücher.
Für den Schulverband ist die Anschaffung dieser teuren Bücher Jahr für Jahr ein äußerst hoher Etatposten von vielen tausend Euro. Aus dem Recht der Lehrmittelfreiheit leitet sich aber auch die Pflicht ab, mit diesen Unterrichtwerken sehr pfleglich umzugehen. Deswegen gilt:
Kontrolle
: Kontrollieren Sie bitte die Bücher auf etwaige Schäden und melden Sie diese bitte sofort und schriftlich. Falls keine Rückmeldungen erfolgen, müssen wir am Jahresende davon ausgehen, dass das Lehrbuch in einwandfreiem Zustand ausgegeben wurde.
Einbinden
: Die Bücher müssen eingebunden sein. Verkleben Sie nichts am Buch selber, weil dadurch beim Lösen des Einbandes Schäden entstehen können.
Schultasche
: Leider sehen wir immer öfter Kinder mit einem Rucksack statt eines Schulranzens. Ein formstabiler Schulranzen schützt die Bücher, ein Rucksack nicht.
Schadensfall
: Nimmt ein Buch Schaden, der nicht auf den alltäglichen Gebrauch zurückzuführen ist, so werden die Eltern ersatzpflichtig. Dabei ist es unerheblich, ob ein Missgeschick oder Mutwilligkeit die Ursache war.
alte Unterrichtsbücher
: Durch die schrittweise Einführung neuer Lehrpläne werden neue Unterrichtswerke eingeführt. So sind wir gezwungen, in den anderen Jahrgangsstufen alte und zum Teil beschädigte Lehrbücher ausgeben zu müssen, Da es keinen Sinn macht, neue Bücher anzuschaffen, die dann innerhalb kürzester Zeit inhaltlich nicht mehr entsprechen, haben Sie bitte in der Übergangszeit Verständnis für diesen sparsamen Umgang mit Ihren Steuergeldern.

 

Entschuldigung im Krankheitsfall

Kann Ihr Kind wegen Krankheit am Unterricht nicht teilnehmen, geben Sie im Interesse der Sicherheit Ihres Kindes (möglichst lückenlose Beaufsichtigung der Kinder, besonders wichtig in der dunklen Jahreszeit) einem Mitschüler aus der Nachbarschaft am gleichen Tag eine schriftliche Entschuldigung (Adobe Reader muss installiert sein!) für die Klassenlehrkraft mit. Bitte nehmen Sie diese Pflicht ernst! Wenn keine Vordrucke mehr haben, bitten Sie den Klassenlehrer um neue.

Sollte es Ihnen in Ausnahmefällen nicht möglich sein einen Mitschüler um Hilfe zu bitten, rufen Sie die Schule unter der Nummer 09820 919880 an. Ist unser Anrufbeantworter geschaltet, nennen Sie bitte den Namen und die Klasse des Kindes, den Grund für das Fernbleiben vom Unterricht und die voraussichtliche Krankheitsdauer. Bitte denken Sie an die Arbeitsbelastung unserer Sekretärin und nutzen Sie diesen Weg wirklich nur in Ausnahmefällen!

 

 

Schulberatung

Sollten sich im Laufe des Schuljahres bei Ihrem Kind Lern- und/oder Leistungsschwächen zeigen, so nehmen Sie bitte im Regelfall Kontakt zur Klassenlehrkraft auf.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich unserer Schule zugeteilten Beratungslehrkraft zuzuwenden. Dies ist in diesem Schuljahr Frau Schmidt  von der Gustav - Weißkopf Volksschule Leutershausen. Sie kommt nach Bedarf nach Lehrberg. Weiterhin können Sie sich auch Informationen über die Internetseite www.schulberatung.bayern.de holen.

.

 

Fundsachen in der Schule

Unser Hausmeister hebt alle in der Schule anfallenden Fundsachen ein Jahr lang auf und stellt sie dann einer wohltätigen Organisation zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei Herrn Wellhöfer (09820 9198820) nach Dingen, die Ihren Kindern fehlen. An den Elternsprechtagen liegen alle Fundsachen in der Eingangshalle auf! Bitte nehmen Sie die Sachen Ihres Kindes mit!

Übertrittszeugnisse

In diesem Schuljahr erhalten die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe alle einen Zwischenbericht im Januar und ein Übertrittszeugnis Anfang Mai. Letzteres muss nicht mehr beantragt werden!

Der Übertritt nach der Jahrgangsstufe 5 wird ab dem laufenden Schuljahr durch das Jahreszeugnis ausgewiesen.

 

Übertritt von der GS in die Jahrgangsstufe 5 an:

Gymnasium

Jahreszeugnis Deutsch, Mathematik, HSU:

mindestens Durchschnitt 2,33

Realschule

Jahreszeugnis Deutsch, Mathematik, HSU:

mindestens Durchschnitt 2,66

 

 

Probeunterricht entfällt!

Übertritt nach Jahrgangsstufe 5 an:

Gymnasium Klasse 5

Jahreszeugnis Deutsch, Mathematik 2,0

Realschule Klasse 5

Jahreszeugnis Deutsch, Mathematik,

Durchschnitt mindestens 2,5,

wichtig: es gibt keine Aufnahmeprüfung mehr

 

Schulkleidung

Sollten Sie und Ihre Kinder Interesse an der Anschaffung von Schulkleidung haben, so werfen Sie einen Blick auf den Online-Shop des Kleidungsherstellers auf unserer Homepage. Es gibt drei Termine (07.11. – 18.11., 06.02. - 17.02., 14.05. – 25.05.), an denen der Online-Shop jeweils für zwei Wochen geöffnet ist und die Kleidung bestellt werden kann.

 

Unsere Unterrichtszeiten lauten:

1. Stunde

2. Stunde

3. Stunde

4. Stunde

5. Stunde

6. Stunde

7. Stunde

8. Stunde

9. Stunde

7:40 – 8:25
Uhr

8:25 – 9:10
Uhr

9:25 – 10:10
Uhr

10:10 – 10:55
Uhr

11:10 – 11:55
Uhr

11:55 – 12:40
Uhr

13:15 - 14:00
Uhr

14:00 - 14:45
Uhr

14:45 – 15:30

Uhr

Nützliches

Interessante Informationen zum Thema Schule, Lernspiele, Lehrpläne, Schulordnungen ... finden Sie auf der offiziellen Internetseite der Bayerischen Schulen und des Kultusministeriums: www.schule.bayern.de